engagement : Drachenstark die Umwelt schonen und schützen

Gemeinsam punkten: Annett Wüster und Sabine Grützmacher (v.l.)
Gemeinsam punkten: Annett Wüster und Sabine Grützmacher (v.l.)

Sabine Grützmacher gewinnt Wettbewerb und unterstützt damit die Grundschule in Goldberg

von
11. November 2014, 22:00 Uhr

„Drachenstark punkten – der Umwelt zuliebe“, so lautet das Motto, dem sich auch Sabine Grützmacher aus Goldberg verschrieben hat. Gemeinsam mit ihrem Mann Peer Grützmacher sammelt sie in ihrem Elektronik-Fachgeschäft alte Toner, Handys und Druckerpatronen. „Wir haben bei uns im Laden eine grüne Umwelt-Box stehen, in der die ausrangierten Sachen geworfen werden können“, erzählt Sabine Grützmacher. Das Projekt „Sammeldrache“ wurde von der Interseroh Product Cycle GmbH, einem eigenständigen Unternehmen innerhalb der Alba Group, ins Leben gerufen. Regelmäßig wird die grüne Umwelt-Box in Goldberg abgeholt und geleert. Dafür gibt es jedes Mal grüne Umweltpunkte, so genannte GUPs. „Diese spenden wir jedes Mal der Grundschule in unserer Heimatstadt“, erläutert Sabine Grützmacher. Je mehr gesammelt wird, desto besser. Dann nämlich füllt sich nach und nach das GUPs-Konto der John-Brinckman-Grundschule am Schützenplatz.

Erst kürzlich konnte sich Goldbergs Schulleiterin Annett Wüster über weitere 500 GUPs freuen. Denn Sabine Grützmacher hatte bei einem Wettbewerb mitgemacht, der ebenfalls innerhalb des Sammeldrachen-Projektes stattgefunden hat. Aus Müll Kunst machen, lautete hier das Motto. „Ich bastle gern“, verdeutlicht Sabine Grützmacher. So zauberte die Goldbergerin aus alten Toilletten- und Haushaltsrollen einen kleinen Hund und viele weitere Dinge. „Ich habe die Fotos davon an Interseroh geschickt und wurde tatsächlich als Gewinnerin gezogen“, erzählt Sabine Grützmacher. Der Wettbewerb fand deutschlandweit statt. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung“, sagt Annett Wüster. Denn aus den GUPs werden Schulutensilien der unterschiedlichsten Art. „Es gibt die tollsten Dinge, die wir uns bei Interseroh aussuchen können. Angefangen von Übungssätzen für den Unterricht bis hin zu Spielgeräten und technischem Equipment“, so die Schulleiterin weiter.

Wer die Grundschule ebenfalls unterstützen möchte, kann dies tun: Einfach seine alten Toner, Druckerpatronen oder Handys in die grüne Umwelt-Box bei Firma Grützmacher schmeißen. Eben Drachenstark die Umwelt schonen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen