zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

18. November 2017 | 18:41 Uhr

Goldberg : Die guten Geister in den Ferien

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

An der Grundschule John-Brinckman in Goldberg wird auch jetzt noch – in der zweiten Ferienwoche – fleißig gearbeitet

von
erstellt am 30.Jul.2017 | 20:30 Uhr

Die Schultüren fest verschlossen, seit gut einer Woche. Schließlich sind in Mecklenburg-Vorpommern Sommerferien. Doch wir durften einmal einen Blick hinter verschlossene Schultüren werfen, schließlich wird trotz sechswöchiger Pause fleißig gewerkelt. Ulf Maaß von der Wohnungsgesellschaft Goldberg (WoGeGo) verrichtet an der John-Brinckman-Grundschule Hausmeistertätigkeiten. Er schließt uns auf, lässt uns in die heiligen Hallen. „Ich habe gar nicht viel Zeit“, sagt er und eilt schon nach draußen. Dort – auf dem kleinen Schulhof – lagern derzeit ausrangierte Möbel. „Die wurden allesamt vom Dachboden geräumt“, weiß Ulf Maaß. Jetzt müssen sie in einen Container.

Der Hausmeister ist nicht allein. Schulsozialarbeiterin Katja Laschkowski flitzt ebenfalls über die Schulflure. Auch sie hat derzeit jede Menge zu tun.  „Ich erledige jetzt den Schreibkram, den Sachbericht für den Landkreis. Während des Schulalltags komme ich nicht dazu“, erzählt die Goldbergerin.  In Greifswald hat sie ihren Erzieher gemacht, danach zog es Katja Laschkowski zurück in die mecklenburgische Heimat. „Ich habe erst in Schwerin gearbeitet.“ Seit zwei Jahren mittlerweile ist sie die Schulsozialarbeiterin an beiden Goldberger Schulen. Ein Gewinn für die Kinder. „Sie haben Vertrauen zu mir aufgebaut, das finde ich sehr wichtig.“

In der heute startenden zweiten Ferienwoche wird Katja Laschkowski ebenfalls in der Schule sein. Zum ersten Mal bietet sie ein Ferienprogramm für Schulkinder an. „Wir werden Insekten erkunden und uns um unsere neue Kräuterspirale im Schulgarten kümmern“, verrät die Schulsozialarbeiterin vorab. Ihr Job wird nur durch die Förderung des Europäischen Sozialfonds möglich, dafür ist die 35-Jährige sehr dankbar. Der Job bringt ihr Spaß – vor allem das Arbeiten mit Kindern.

Auch im Sekretariat der Schule gibt es einen guten Geist – derzeit leider erkrankt. Ansonsten beantwortet Schulsekretärin Kathrin Cornehl auch zu Beginn der Sommerferien einige wichtige Fragen.  Und auch im Hort ist derzeit eine Menge los. Also von wegen Ferien – in den Schulen der Region gibt es gute und vor allem fleißige Geister.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen