Wooster Teerofen : Der Milchstraße ganz nah

von
05. März 2019, 18:36 Uhr

Ein kleines Dorf inmitten des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide gehört zu den dunkelsten Orten in MV – Wooster Teerofen. Die geringe Lichtverschmutzung ist ein Grund dafür, dass man hier den Nachthimmel wunderbar beobachten kann – klares Wetter vorausgesetzt. Am Sonnabend, 9. März, bietet der Naturpark dazu eine Führung: auf der Füllwiese bei Wooster Teerofen wird ein Teleskop aufgebaut. Gemeinsam mit professionellen und Hobby-Astronomen sowie Mitarbeitern des Naturparks können die Teilnehmer den Nachthimmel beobachten und etwas über nachtaktive Tiere erfahren. Treffpunkt ist um 19 Uhr auf dem Parkplatz am Dorfende. Für den Weg durch den Wald sollten Taschenlampen mitgebracht werden. Informationen gibt es unter der Telefonnummer 038738/73900 oder 0172/3825985. Damit die Lichtverschmutzung weiterhin so gering bleibt, hat die Gemeinde Neu Poserin jetzt in innovative Straßenbeleuchtung investiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen