Woosten : „Das Haus in gute Hände geben“

von 05. Mai 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Der Zahn der Zeit nagt deutlich sichtbar am ehemaligen Inspektorenhaus. Der Eingangsbereich steht sinnbildlich für das gesamte Gebäude. Die Eingangstür und die Fenster benötigen dringend Farbe, das Dach ist kaputt und übermoost.
Der Zahn der Zeit nagt deutlich sichtbar am ehemaligen Inspektorenhaus. Der Eingangsbereich steht sinnbildlich für das gesamte Gebäude. Die Eingangstür und die Fenster benötigen dringend Farbe, das Dach ist kaputt und übermoost.

Ehemaliges Inspektorenhaus in Woosten könnte demnächst neuen Besitzer bekommen

Woosten | Die große Kastanie vor dem Gebäude steht sinnbildlich für dessen Zustand, sie ist abgestorben. Das Haus hat die besten Jahre bereits deutlich erkennbar hinter sich. Der ehemals einladende Eingangsbereiches wird allmählich von der Natur in Besitz genommen. Die noch grün schimmernde Eingangstür und die Fenster benötigen dringend Farbe, das Dach ist kapu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite