zur Navigation springen

Hochzeit auf Dobbertiner See : Carina und Steffen haben sich getraut

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Gemeinsam schipperten die Vietgester mit ihren Familien in den Hafen der Ehe – und das wortwörtlich auf der MS Condor.

Nur noch wenige Minuten, dann sind Carina Schuster und Steffen Buick ein Ehepaar. Ein Paar sind sie bereits seit mehr als zwölf Jahren. Doch jetzt wagen sie den Schritt und schippern wortwörtlich in den Hafen der Ehe – auf der MS Condor von Kapitän Müller auf dem Dobbertiner See. Mit dabei sind Familie und Freunde.

„Wir trauen uns“ steht auf einem Schild, dass am Heck des Opel P4 angebracht wurde. Carina Schuster steht vor dem Bootssteg und hält ihren Brautstrauß fest in den Händen. Steffen Buick steht daneben und schaut sie immer mal wieder liebevoll an. Nur noch wenige Minuten, dann entledigt sich Carina Schuster ihres Nachnamens und wird eine Buick.

Unter den Gästen wird es unruhig. Jetzt geht es gleich los. Kapitän Hans-Jürgen Müller und Standesbeamtin Erika Beck vom Amt Goldberg-Mildenitz geben das Startsignal. Es kann los gehen – die Fahrt ins Glück, die Fahrt in den Ehehafen. Die Gäste stehen auf dem Steg zum Boot Spalier. Carina Schuster hat den Blick nach unten gerichtet, will mit ihrem langen Brautkleid nicht hinfallen. Die Absätze ihrer Schuhe sind eine wahre Herausforderung. Doch ihr Liebster hält sie sicher.

Begleitet von Helene Fischers Lied „Unser Tag“ geht es auf die MS Condor. Dann geht es los. Die Leinen werden gelöst, der Kahn schippert über den Dobbertiner See, begleitet von zahlreichen Schwänen. Dann ist es soweit, mitten auf dem See wird Halt gemacht. Die Trauung beginnt. Carina Schuster und Steffen Buick wirken jetzt doch ein bisschen nervös. Vor mehr als zwölf Jahren haben sie sich kennen gelernt, gemeinsam leben sie in ihrem Haus in Vietgest mit ihrem Hund Wilma. „Wie ein Schiff vom Stapel läuft, begibt sich auch ein Brautpaar auf eine Reise“, beginnt Standesbeamtin Erika Beck. Liebevoll erzählt sie vom Kennenlernen der beiden und vom Heiratsantrag. Bei einer Hochzeit im vergangenen Jahr ist Steffen Buick zur Braut gegangen und hat sich den Brautstrauß geholt. Genau an dem Tag ist er vor seiner Carina auf die Knie gegangen und hat ihr einen Antrag gemacht. Und sie hat „Ja“ gesagt. Genauso an ihrem Hochzeitstag auf dem Dobbertiner See. „Ich wollte doch nicht weinen“, sagt Carina Buick. Jetzt ist sie verheiratet und nimmt ihre Mutter und danach ihre Schwiegermutter liebevoll in die Arme. Tränchen kullern ihr über die Wangen. Schnell tupft sie diese mit ihrem Taschentuch weg.

Der See liegt still. Ein paar Enten und Vögel kreuzen den Weg. Steffen und Carina geben sich wieder einen Kuss, denn jetzt werden Bilder von den frisch Vermählten gemacht – im Hintergrund das Dobbertiner Kloster.

Carina und Steffen Buick haben sich getraut und ihre Hochzeit auf dem Dobbertiner See war ihr Tag, den sie nie vergessen werden.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen