Goldberg : Caffier bringt Geld für Neubau

svz+ Logo
So soll der Neubau der Kita „Koboldland“ nach der Fertigstellung aussehen.  Grafik: Büro Lemke-Uphaus GmbH
So soll der Neubau der Kita „Koboldland“ nach der Fertigstellung aussehen. Grafik: Büro Lemke-Uphaus GmbH

Stadtsäckel durch Sonderbedarfszuweisung entlastet

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
31. August 2019, 16:00 Uhr

Jetzt ist alles in Sack und Tüten: Die Finanzierungsfrage ist gelöst, die Kinder aus dem „Koboldland“ bekommen eine neue Kita. Das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt unterstützte über die Richtlini...

Jeztt tsi aelsl in acSk nud nütT:e Dei zignrurfenaagsFeni its ,öltegs edi iKednr sua med b„oKnllo“dad kenmemob eine uene .aKti Das itiuenrMmsi üfr cLtnwdrsaiftha dnu wmteUl snutterzteüt eübr eid lhiRetiicn rfü ide uFegdnrrö der geirretinnte ehnlidnäcl Enckiltgnwu end Bau tisreeb imt eenri nwZgundue ni eHöh onv 00u.5or 70E0 eDn ceethslnri aBrgte hätte eid ttSda rogdlbGe sal tEilngnieea ebsstl feniubgrna nseüs.m Da sich eid dtSta dauz ctnih in rde agLe ,hsa telltes eis ennei gnarAt auf srhgifeKinulnonfzaei mebi rieunn.mInitesimn reD etarrgeVab tah vipsiot rüeb iesdne anArgt ihesdecent,n soassd tmrnieniInens oLzner effiCar DCU)( emd mrrBürgeeetsi tsGauv Gfra nov rWspaet riFe(e W)älehr etsrnge nniee clgedbnuBigseilhsewi in hHeö vno drun 9 00300 ourE sal eonnegntsa biuaefrSewnnsrddseouzg rerchiünbee nent.ok Dei niGnvttiemeoistsa bätrget rdun eziw lMonnliie Eou.r

asD atle Gudebeä red setäsinetKttdaegr in rde rrBmnniaßeShcJtko--na cintserthp cthni rmeh end iuhneetg f.seBdisernün iEne nSurnigae kma nchit in r,aeFg da faudnwA und gsreEinb ni emnike nhläetiVsr engesdnat h.ätnet lbhDsae hta ishc eid tdtaS frü eneni Nbuuea an lrgciehe elStel eend.scnithe „eiD assSttaekd iwdr dmati lucdethi ltanteets. nI mde uaNbeu eenwrd remh ndgrtnreaK-ie und idreenniprkpK rbeess lsa hbisre tuteerb ee.rwdn nI eKdrin udn erhi nhiErgeuz nud ugdlniB zu vnni,seeetri its rimme ir“gc,iht os ernzoL efCaifr bie iseemn ucsBeh in rdbo.eglG

zur Startseite