zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

23. Oktober 2017 | 00:41 Uhr

Lübz feiert : Buntes Treiben auf der Festwiese

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Traditionelles Stadt- und Kinderfest zog zahlreiche Besucher an. Unternehmen und Vereine der Region unterstützten die Feier.

Zum Stadtfest in Lübz zählte am Samstagnachmittag erneut ein attraktives Kinderprogramm. Der Verein „Lübzer Land“ hatte dazu wieder rührige Anbieter zusammengeholt, die für ein interessantes Programm und viel Abwechslung sorgten. Sportverein, Wohnungs- und Verwaltungsgesellschaft, Grundschule, Mehrgenerationenhaus, Keramikland Hartig, die beiden Tagesmuttis Kathrin Rosenfeldt und Christina Schätz, Frisörin Gabriele Heine, Malermeister Dieter Grosser, Heizungsbau Marco Richter, Stadtwerke, Feuerwehr und Kindergarten „Pfiffikus“ – es war eine geglückte Mischung aus Vereinen, Institutionen und Firmen, die Spiel-, Mal- und Bastelstationen für jedes Alter aufgebaut hatten. Mit balancieren, klettern, werfen oder reiten wurde auch dem aktiven Nachwuchs etwas geboten.

Eine große Herausforderung war der Kletterturm der Stadtwerke. Hier konnten sich die Kinder in seinem Inneren durch ein Labyrinth von Gummibändern kämpfen oder an seiner Außenwand emporklimmen. Beim Klettern wurden sie von einem Helfer mit einem Seil gesichert. Stark nachgefragt waren auch die beiden Trampoline an den Turmseiten. Die Jugendwehr hatte einen Hindernis-Parcours aufgebaut, wie er auch bei Vergleichswettkämpfen zu meistern ist. 18 Mitglieder zählt der Feuerwehrnachwuchs, der sich alle zwei Wochen jeweils samstags zwischen 8.30 und 12 Uhr am Lübzer Gerätehaus trifft. Christine und Lothar Hartig hatten Dutzende von Keramik-Tieren gegossen, die begeistert angemalt wurden. Gegen 14 Uhr trat im Festzelt des Stadtparks die Tanzgruppe der Regionalschule auf. Unter Anleitung ihrer Trainerinnen Jessi und Vivi hatten sich die Mädchen zuvor auf dem Marktplatz vor der Kulisse des Amtsturms warm gemacht. Alle Angebote des Kinderfestes waren kostenlos.

Das Lübzer Stadtfest hatte bereits am Herrentag mit dem Auftritt des Titanic-Orchesters begonnen. Auch die Fahrgeschäfte, Getränke- und Imbissbuden waren in Betrieb. Am Freitag lockte ein Diskjockey ins Festzelt. Dieser Veranstaltungstag gipfelte in einem Feuerwerk. Auch am Samstagabend wurde im Festzelt flotte Musik dargeboten.

Der gestrige Sonntag startete mit einem von Pastor Enrico Koch zelebrierten Zeltgottesdienst. Das Festprogramm endete zu den Klängen des Elde-Blasorchesters unter der Leitung von Heiko Wiegandt mit einem zünftigen Frühschoppen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen