Plau am See : Bunter Liederstrauß für die Fitness

Carola und Claus Swienty leiten die „Dr. Wilde Singers“ seit Jahren. Jetzt zeigten die Chormitglieder den anderen Bewohnern des Altenheims, was sie beim Singen und Musizieren drauf haben. Fotos: Herbst
1 von 2
Carola und Claus Swienty leiten die „Dr. Wilde Singers“ seit Jahren. Jetzt zeigten die Chormitglieder den anderen Bewohnern des Altenheims, was sie beim Singen und Musizieren drauf haben. Fotos: Herbst

Die „Dr. Wilde Singers“ sind Plaus Chor der Ältesten. Carola und Claus Swienty leiten ihn im Heim. Sie fördern die Bewohner und bringen Freude.

von
29. März 2016, 21:00 Uhr

Wenn die „Dr. Wilde Singers“ loslegen, dann tanzen die Noten schon mal aus der Reihe, hält sich manche Liedzeile tief in Erinnerungen vergraben, machen Melodien ungewollte Abstecher. Nein, „Thomaner“ sind die Sänger vom Dr. Wilde Haus nicht. Und das müssen sie auch gar nicht. Etwas anderes ist Carola und Claus Swienty, Künstler in Klang, Bild und Wort, viel, viel wichtiger. „Wir möchten erreichen, dass die alten Leute Spaß am Singen und Musizieren haben“, bringt Carola Swienty auf den Punkt, was sie und ihren Mann zu ihrem ehrenamtlichen „Job“ motiviert. Einfach ist das nicht. Denn die „Dr. Wilde Singers“ aus dem Alten- und Pflegeheim in der Quetziner Straße sind mit 85 bis 95 Jahren nicht nur recht betagt. Sie sind in vielerlei Hinsicht auch nicht mehr ganz fit.

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen