Unterstützung : Brodkorb: Ja zum Theater Parchim

Kommunalpolitischer Abend in Spornitz: Karin Gruhlke aus Parchim bemängelte, dass Vereine Ehrenamtliche   zu wenig würdigen können, da sie von Zuwendungen kaum Blumen kaufen und auch kein Essen spendieren können.  Fotos: Michael-Günther Bölsche
1 von 3
Kommunalpolitischer Abend in Spornitz: Karin Gruhlke aus Parchim bemängelte, dass Vereine Ehrenamtliche zu wenig würdigen können, da sie von Zuwendungen kaum Blumen kaufen und auch kein Essen spendieren können. Fotos: Michael-Günther Bölsche

Kultusminister äußerte sich beim kommunalpolitischen Abend der SPD Landtagsfraktion in Spornitz zur Unterstützung für einen Theaterneubau

23-11367838_23-66131022_1416472762.JPG von
19. Februar 2014, 16:08 Uhr

„Der Theaterstandort Parchim wird gestärkt und wachsen! Dazu kommt die Fritz-Reuter-Bühne“, erklärte Kultusminister Mathias Brodkorb in Spornitz. Er versprach, dass das Land mehr Geld zur Verfügung stellen würde und gab ein eindeutiges Ja zur Unterstützung eines Theaterneubaus.

Die SPD-Landtagsfraktion hatte sich am Dienstag im Landhotel Van der Valk in Spornitz zu einer Fraktionssitzung und anschließend zu einem kommunalpolitischen Abend mit vielen Ehrenamtlichen aus der Region getroffen. Vertreter von Wasserwacht, Feuerwehren, Kleingärtnerverband, der Tafel kamen mit den SPD-Ministern und Fraktionsmitgliedern ins Gespräch. Mehr dazu in in der Print-Ausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen