Landkreis Ludwigslust-Parchim : Beim BAföG in einem Boot

dpa_148976009acfd1c8

Landkreis und Landeshauptstadt kooperieren. Die Anträge sind in allen Einrichtungen der Kreisverwaltung erhältlich.

svz.de von
01. Juli 2014, 22:00 Uhr

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim und die Landeshauptstadt Schwerin nehmen die Aufgaben nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) zum 1. Juli in einem gemeinsamen BAföG-Kompetenzzentrum bei der Landeshauptstadt Schwerin war. Das Ministerium für Inneres und Sport des Landes Mecklenburg-Vorpommern hat den entsprechenden öffentlich-rechtlichen Vertrag genehmigt. Er ist im Internet-Portal des Landkreises unter www.kreis-lup.de sowie auf den Internetseiten der Landeshauptstadt veröffentlicht.

Landrat Rolf Christiansen bewertet die Zusammenarbeit von Landeshauptstadt und Landkreis in einem BAföG-Kompetenzzentrum als „weiteren Meilenstein der Kooperation von Kommunen und Gebietskörperschaften“. Ziele seien die Kostenersparnis durch Bündelung von Aufgaben und eine Verbesserung des Angebots von Verwaltungsleistungen für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort in den Bürgerbüros, so Christiansen.

Auch Schwerins Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow streicht die positiven Effekte heraus: „Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Kooperationen mit den Landkreisen eine effektive Zusammenarbeit auf Augenhöhe ermöglichen. Wir praktizieren das bereits in den Fachbereichen Vermessung und Geoinformation, der Veterinär- und Lebensmittelüberwachung, bei der Feuerwehr- und Rettungsdienstleitstelle sowie der Kfz-Zulassungsstelle und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht.“

Die entsprechenden Vordrucke sind weiterhin in jedem Bürgerbüro des Landkreises Ludwigslust-Parchim und in der Kreisverwaltung Putlitzer Str. in Parchim sowie im Bürgerbüro der Landeshauptstadt Schwerin, Am Packhof 2-6 erhältlich oder können einfach bequem im Internet in Ruhe zu Hause am PC ausgefüllt, ausgedruckt und dann am besten persönlich bei einer der Anlaufstellen abgegeben werden. Natürlich ist dies auch postalisch möglich. Hier empfiehlt sich das Einschreiben.

Ansprechpartner im Stadthaus Schwerin sind für den Landkreis Ludwigslust-Parchim weiterhin speziell Thomas Ufert (Tel. 0385 545-2016, Raum 3080) und Gabriele Bunge (Tel. 0385 545-2163, Raum 3080). Postalisch ist das gemeinsame Amt für Ausbildungsförderung unter Landeshauptstadt Schwerin, Amt für Ausbildungsförderung, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin zu erreichen.

Die Bearbeitung und Bescheidung der Anträge erfolgt dann im gemeinsamen BAföG-Kompetenzzentrum bei der Landeshauptstadt Schwerin. Die Antragsvordrucke und auch alle detaillierten Informationen zum Thema Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) finden Sie im Internet unter www.bafög.de .
Auch zum Thema berufliche Aufstiegsförderung - das sogenannte „Meister-BAföG“ - finden Sie alles Wissenswerte unter www.meister-bafoeg.info .

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen