Schornsteinfeger aus lübz : Bei Glücksbringern zu Besuch

Glücksbringer auf einen Streich: Lehrling Hannes Hinzpeter, Geselle Felix Jeck, der künftige Geselle Serkan Karatas und Bezirksschornsteinfegermeister Mario Müller (v. li.)
Glücksbringer auf einen Streich: Lehrling Hannes Hinzpeter, Geselle Felix Jeck, der künftige Geselle Serkan Karatas und Bezirksschornsteinfegermeister Mario Müller (v. li.)

Fast drei Jahre betreut Schornsteinfegermeister Mario Müller den hiesigen Bezirk. Jetzt steht ein Gesellenwechsel ins Haus

von
25. November 2017, 05:00 Uhr

Fast drei Jahre sind vergangen, seitdem Schornsteinfegermeister Mario Müller seinen Dömitzer Bezirk gegen den hiesigen eintauschte. Ein Anlass also, um zurückzublicken. Grob gesagt, berichtet Müller, seien die Leute hier dem „Neuen“ gegenüber freundlich und aufgeschlossen gewesen. Ja, im neuen Bezirk sei die Akzeptanz allgemein sogar höher gewesen als in Dömitz. Von den insgesamt etwas über 2500 Liegenschaften haben zirka 25 Eigentümer sich in Sachen Messung und Kehren für eine andere Firma entschieden. Die Feuerstättenschau, die der Betriebs- und Brandsicherheit diene, fügt Müller hinzu, obliege ohnehin nur dem Bezirksschornsteinfeger. Sozial also ist der Einstieg längst gelungen, was nicht heißt, dass der Schornsteinfeger nicht seines Amtes walten und hier und dort etwas bemängeln würde.

Den gesamten Text lesen Sie in der Print-Ausgabe und im e-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen