Potenzieller Bieter: Kein faires Verfahren : Bei Elde-Konserven geht Bangen weiter

gruenkohl.jpg

Das Tauziehen um die Firma Elde-Konserven Zachow, für die Anfang Mai das Insolvenzverfahren eröffnet worden ist, geht weiter. Am wurde Donnerstag bekannt, dass ein weiterer Interessent seinen Hut in den Ring wirft.

von
20. Mai 2011, 09:09 Uhr

Zachow | Das Tauziehen um die traditionsreiche Firma Elde-Konserven Zachow, für die Anfang Mai das Insolvenzverfahren eröffnet worden ist, geht weiter. Auf einer außerordentlichen Gläubigerversammlung ist am Donnerstag bekannt geworden, dass ein weiterer Interessent seinen Hut in den Ring wirft. "Wir haben in der Tat Interesse", so gestern Willi Stollenwerk, Juniorchef des gleichnamigen Branchenprimus aus Kerpen, gegenüber unserer Redaktion. Das Familienunternehmen, 1962 von Josef und Willy Stollenwerk gegründet, produziert vorwiegend für Discounter. Über Umsatz und Mitarbeiterzahlen hüllt sich die Firma traditionsgemäß in Schweigen. "Wir kennen die Zachower Firma noch nicht persönlich", sagt Willi Stollenwerk und lässt offen, ob er in Zachow künftig auch produzieren würde.

Alfred Paulsen, Inhaber einer Konservenfabrik in Niedersachsen, hat bereits am 29. März ein Komplettangebot zur Übernahme der Elde-Konserven Zachow abgegeben. Nun fühlt sich der mittelständische Unternehmer hintergangen. "Kay Strelow, letzter Geschäftsführer in Zachow, ist seit Anfang dieser Woche bei Stollenwerk als kommerzieller Direktor beschäftigt. Das hat mir auch der Insolvenzverwalter bestätigt", so Paulsen. Ihm seien aussagekräftige Produktions- und Vertriebsinformationen vorenthalten worden, der Mitbewerber kenne aber alle Daten aus erster Hand. "Das sind keine Voraussetzungen für ein faires Bieterverfahren", so Paulsen. Insolvenzverwalter Dirk Decker hat Paulsen kurzfristig aufgefordert, die "Verbesserung seines Angebotes" zu prüfen.

Am kommenden Mittwoch endet das Bieterverfahren. Ob die Jobs für zuletzt 40 Mitarbeiter und die Einlagen der Gläubiger zumindest zum Teil gerettet werden können, steht auf Messers Schneide.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen