zur Navigation springen

Projekt überzeugt beim Ideenwettberwerb : Auszeichnung für "Plau kocht"

vom

Das Projekt "plau-kocht.de" gehört zu den 365 "Ausgewählten Orten 2012". Die Auszeichnung wird seit dem Jahr 2006 gemeinsam von der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" und der Deutschen Bank vergeben

svz.de von
erstellt am 13.Feb.2012 | 06:20 Uhr

Plau am See | Das Projekt "plau-kocht.de" gehört zu den 365 "Ausgewählten Orten 2012". Die Preisträger im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" gehen kreative Wege, setzen Ideen erfolgreich um und fördern so Innovationen in Deutschland. Die Auszeichnung wird seit dem Jahr 2006 gemeinsam von der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen" und der Deutschen Bank vergeben.

Aus über 2000 Bewerbungen hat die Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern nun das Plauer Projekt für die Kategorie Wirtschaft ausgewählt. Die 365 Preisträger des Wettbewerbs sind laut Wettbewerbsinitiatoren ein Spiegelbild bedeutender Zukunftstrends. "Die ausgewählten Orte geben in allen gesellschaftlichen Bereichen zuverlässig Antworten auf drängende Fragen unserer Zeit", heißt es von der Jury.

Im Laufe des Jahres wird es noch einmal für alle Preisträger spannend: Aus den 365 "Ausgewählten Orten 2012" kürt die Jury für jede Wettbewerbskategorie jeweils einen Bundessieger. Diese stehen dann als Leuchttürme für die Innovationskraft Deutschlands. Die Plauer Köche sind schon gespannt, ob sie die Jury noch einmal überzeugen können und in ihrer Kategorie Bundessieger werden.

Doch selbst wenn das nicht klappen sollte, gibt es noch eine zweite Chance: Im Sommer stellen sich alle 365 Orte der Wahl zum Publikumssieger. Im Internet können Nutzer dann auch für das Projekt aus Plau stimmen. Die sechs Bundessieger und der Publikumssieger werden im Herbst auf einer feierlichen Veranstaltung ausgezeichnet und geehrt.

Zum Hintergrund: "Plau-kocht.de" ist ein Zusammenschluss von sieben Hotels und Restaurants rund um den Luftkurort Plau am See. Die Betriebe haben sich im Jahr 2007 getreu dem Motto "Gemeinsam ist stärker" zu einer Kochinitiative zusammengeschlossen. Ziel der Mitstreiter ist es, durch kulinarische Veranstaltungen die Nebensaison von Oktober bis April zu beleben. Dort präsentieren sich die Köche den Gästen, mit einem siebengängigen Menü mit Moderation. Das Besondere: Es gibt per Kamera eine Liveübertragung aus der Küche. Der jeweilige Küchenchef führt Regie. Veranstaltungen, die dem individuellen Charakter des jeweiligen Hauses entsprechen, aber durch die gemeinsame Arbeit der sieben Küchenchefs ihren roten Faden erhalten, sind das Resultat. "Mit der Auszeichnung hat plau-kocht.de sich weiterentwickelt und fungiert als Botschafter der Region", sagt Thorsten Falk, einer der sieben Köche.

Beispiele für die Weiterentwicklung hat Falk einige zu bieten: So seien in Zusammenarbeit mit den Müritzfischern 2007 die Müritzfischtage ins Leben gerufen worden, eine Veranstaltung rund um regionalen Fisch. Mittlerweile ziehe diese Veranstaltung Gäste aus ganz Deutschland an die Seenplatte. Außerdem kochen die Köche auf verschiedenen Veranstaltungen von der Grünen Woche bis zur Buga in Schwerin, sowie auf Messen und Veranstaltungen. "Dort präsentieren wir die Region und deren kulinarische Highlights", sagt Falk, der im Plauer Seehotel kocht.

Im Mittelpunkt stehe immer die Region, die mit Köstlichkeiten von Fisch über Wild zu Gemüse auftrumpfen könne. "Regionalität und Mecklenburger Kultur hat einen hohen Stellenwert und sorgt mit vielen Sonderveranstaltungen wie der Neuinterpretation von Mecklenburgs Küchenklassikern oder einer Kulinarische Reise durch sieben Jahrhunderte Mecklenburger Küche für Begeisterung bei den Gästen", ist der Koch sich sicher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen