zur Navigation springen

Müritz Fischtage : Aus dem Wasser frisch auf den Teller

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Leckere Fischgerichte bei der Eröffnung der 8. Müritz Fischtage in Plau am See

von
erstellt am 28.Sep.2014 | 20:15 Uhr

Morgens 10.10 Uhr in Plau am See an der Metow, ein Fischerboot kommt angetuckert, mit an Bord frische Fische – auf Eis gelagert. Pünktlich zu den 8. Müritz Fischtagen landen die Schuppentiere dieses Mal unter der Brücke an der Metow an und werden – wie in den Jahren zuvor – von den Müritzfischern in Empfang genommen. Neu bei den diesjährigen Fischtagen ist die Route zum Festzelt. Denn dieses Mal präsentieren sich die Fischer an ihrem Zuhause, nicht auf dem Marktplatz, sondern am Kalkofen – mit direktem Blick auf den Plauer Leuchtturm und den See.

Strahlend blauer Himmel und zahlreiche Gäste begleiten die Fischer bei ihrem Umzug in Richtung Kalkofen. Denn dort wird die Eröffnung in einem großen Festzelt mit viel Programm gefeiert. Aufgeregt ist an diesem Tag auch Jens-Peter Schraffan, Geschäftsführer der Fischerei Müritz-Plau GmbH, denn zum ersten Mal kann er die Fischtage am heimischen Hafen eröffnen. „Ich zitter förmlich, so aufgeregt bin ich. Nach so vielen Jahren können wir die Fischtage endlich hier feiern“, erzählt Jens-Peter Schaffran.

Eine große Traube hat sich um Michael Voß gebildet. Der Müritzfischer zeigt, wie ein Fisch fachmännisch ausgenommen und filetiert wird. Blutrot sind die Kiemen, die Augen glasklar – Zeichen dafür, dass das schuppige Tier auf dem Schneidebrett von Michael Voß fangfrisch ist. Mit geschickten Handgriffen und den richtigem Handwerkszeug zeigt der Fischer, wie ein Fisch portionsreif hergerichtet wird. Doch nicht nur dafür interessieren sich die Besucher der 8. Müritz Fischtage, sondern auch für die Angelvorführung von Sebastian Paetsch.

Der Nachmittag schreitet voran, Moderator Norbert Bosse weiß, worauf es ankommt und unterhält die Besucher mit dem ein oder anderen Tipp und Ratschlag.

Die Fischtage ohne frisch zubereitete Fischgerichte? Unvorstellbar! Doch die Plauer Köche verstehen ihr Handwerk und schreiten auch in diesem Jahr auf der Bühne im Festzelt zur Tat. Zimt liegt in der Luft, Tagliatelle blubbern im Kochtopf. Am Eröffnungstag gibt es frischen Fisch auch auf Arabisch. Denn Lars Degner von den Plauer Köchen serviert den Gästen „Roulade vom Gehlsbach Saibling mit buntem Bulgur- und Wildkräuter-Salat“. Ein „einfaches“ Gericht zaubert an diesem Nachmittag Sebastian Rauer vom Goldberger Restaurant „Die Insel“. „Ich habe das Essen ein bisschen aufgepeppt“, sagt er und schmunzelt. Es gibt „Müritz Rauchaal mit einer Creme vom grünen Apfel, confierter Aubergine und Hafer-Roggen-Crumble“. Zum krönenden Abschluss der Kochshow serviert Marco Storm „Gratinierte Hechtklößchen auf Spinat-Tagliatelle und einem Rieslingschaum“. Wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen? Doch keine Angst, die Genusstage haben gerade erst begonnen. Schon am kommenden Freitag, 3. Oktober, startet das GenussFinale im Stadthafen von Waren an der Müritz. Ein ganzes Wochenende lang gibt es Variationen von den schuppigen Tierchen aus den heimischen Seen und Gewässern. Na dann, Fisch Ahoi!


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen