Verdiente Ehrung : Augziner Verein mit Engagement

Bildungsministerin Birgit Hesse (r.) und der Geschäftsführer des Landesrates für Kriminalitätsvorbeugung Armin Schlender (l.), überreichen Johannes Gössling (Mitte) vom Ichthys e.V. den Landespräventionspreis 2017.
Bildungsministerin Birgit Hesse (r.) und der Geschäftsführer des Landesrates für Kriminalitätsvorbeugung Armin Schlender (l.), überreichen Johannes Gössling (Mitte) vom Ichthys e.V. den Landespräventionspreis 2017.

Landespräventionspreis 2017 geht an Ichthys e.V.

von
29. September 2017, 12:00 Uhr

Auf dem Hof von Aurea Arcadia in Augzin herrscht immer Trubel. Hier leben mehrere Erwachsene und Kinder unter einem Dach. Die Mehrgenerationen-Lebensgemeinschaft engagiert sich sozial und präventiv – „Formen des Zusammenlebens werden hier neu gedacht“. Aurea Arcadia gehört zum „Ichthys e.V.“, einem Verein, der seine Wurzel in Berlin hat (wir berichteten). Jetzt kann sich die Gemeinschaft, die auch das Heil- und Seminarhaus am Forsthof Mestlin bewirtschaftet, freuen. Sie wurde ausgezeichnet: Für ihre vorbildhafte Kinder- und Jugendarbeit wurde der Verein mit dem Landespräventionspreis geehrt. Während der 9. Landespräventionstage des Landesrats für Kriminalitätsvorbeugung und der Landespolizei konnte Vereinsmitglied Johannes Gössling die Auszeichnung von Innenminister Lorenz Caffier entgegennehmen.

In Augzin wie auch in Mestlin bietet der Verein Erlebnisse jeglicher Art an. Kinder wie Jugendliche finden hier einen ganz anderen Zugang zur Natur, zum Leben mit Tieren. Von der Vielseitigkeit der Lebensgemeinschaft Aurea Arcadia war auch die Jury überzeugt. Schulen, Kindergärten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sind Kooperationspartner von Aurea Arcadia. Projekte wie „Die Hofschule – Bauen und Backen auf dem Bauernhof“ lassen Schüler jeglichen Alters hinter die Kulissen handwerklicher Kleinbetrieben in ländlicher Region schauen. So wird erlebbar, woher Lebensmittel kommen.

Durch die artgerechte Tierhaltung und die biologische Anbauweise auf dem Bauernhof Aurea Arcadia können Kinder und Jugendliche einen wesensgerechten Umgang mit Tieren und Pflanzen kennen lernen – und selbst mitgestalten.

Neben dem Verein aus Augzin wurden auch die ComputerSpielSchule aus Greifswald, die Vereine „Jugendrechtshaus Schwerin e.V.“ und „Polylux e.V.“ aus Neubrandenburg mit dem Landespräventionspreis ausgezeichnet. „Wenn Schulen in ihrer Präventionsarbeit langfristig und eng mit fachlich kompetenten und engagierten Unterstützern von außen kooperieren, ergeben sich so oft völlig neue Chancen bei der dauerhaften Vorbeugung und Verhinderung von Gewalt, Kriminalität und anderen Sicherheitsrisiken“, sagt Lorenz Caffier mit Blick auf die diesjährigen Preisträger.

Beteiligt war auch das Bildungsministerium, dem in der Jury eine wichtige Aufgabe zuteil wurde – aus 36 Vorschlägen mussten die vier Gewinner gefunden werden. Ichthys e.V. mit der Lebensgemeinschaft Aurea Arcadia überzeugte mit seiner Vielfältigkeit und dem friedvollen Miteinander, das unter einem Dach gelebt wird. Wer mehr erfahren möchte über die Augziner Gemeinschaft, schaut einfach mal vorbei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen