zur Navigation springen

Blau Weisse Flotte weitet Schifffahrtsangebot aus : Auf neuen Routen über den Plauer See

vom

Die MS Plauer Werder sticht unter neuer Flagge in See. Ab sofort gehört Kapitän Olaf Schulze mit seinem Fahrgastschiff zur Blau Weissen Flotte. Mit an Bord: Ein Angebot, auf das viele Urlauber gewartet haben.

svz.de von
erstellt am 10.Apr.2012 | 10:38 Uhr

Plau am See | Die MS Plauer Werder sticht unter neuer Flagge in See. Ab sofort gehört Kapitän Olaf Schulze mit seinem Fahrgastschiff zur Blau Weissen Flotte. Mit an Bord: Ein Angebot, auf das viele Urlauber gewartet haben. Die MS Plauer Werder bietet Rundfahrten auf dem Plauer See an. Zu den Anlegestellen werden fortan Plau, Alt Schwerin, Zislow, das Villa Vita-Seedorf in Dresenower Mühle und Bad Stuer gehören. In der Seestadt wird die MS Plauer Werder zunächst die Anlegestelle am Strandhotel anlaufen. Die Schiffsanlagen an der Metow und am Kalkofen sollen nach deren Fertigstellung folgen. Bislang gab es on Plau nur den Linienverkehr nach Lenz. Ab Herrentag werden regelmäßig Touren auf dem See angeboten. Die Fahrpläne werden im Wochenrhythmus veröffentlicht. "Das ist ein Angebot, das sich viele Urlauber und Plauer gewünscht haben. Gerade für Radfahrer und Wanderer ist das eine klare Stärkung. Das Erlebnis Rundfahrt auf dem Plauer See fehlte bislang", sagt Plaus Tourist-Info-Geschäftsführer Michael Wufka. Nicht nur die Bootstour auf dem See soll Urlauber anlocken. Zwei besondere Tickets ergänzen das Angebot: Das Bärenwald-Müritz-Ticket und das Agroneum-Ticket binden die Ausflugsziele in Stuer und Alt Schwerin mit ein. Dabei sollen auch die Schifffahrt und der Plauer Rundbus miteinander vernetzt werden. Neben dem Eintritt ins Agroneum oder wahlweise dem Bärenwald ist dann die Fahrt mit dem Rundbus und den Schiffen der Blau Weisse Flotte im Preis enthalten. "Somit werden Tagestouren geboten, mit der Urlauber alle Facetten der Region zu Land und zu Wasser erkunden können", sagt Michael Wufka. Das ist ganz im Sinne der Blau Weissen Flotte. "Wir wollen mit den Touren den See weiter beleben", sagt Geschäftsführer Wolf Dieter Schott.

Tourist-Info-Chef Michael Wufka hofft auf eine weitere Anlegestelle in der Seestadt. "Noch haben wir Bedarf in Quetzin. Hier fehlt uns noch die Infrastruktur für die Klinikgäste", sagt Wufka. Gerade diesen könnte die MS Plauer Werder entgegenkommen. Es gebe Überlegungen, das Schiff für Rollstuhlfahrer auszubauen. "Aber das ist auch eine Frage des Geldes", sagt Wolf Dieter Schott. Überarbeitet worden ist das Schiff bereits: Die einstmals gelbe MS Plauer Werder gleitet nun in blau und weiß über das Wasser. Auch der Innenraum wurde verändert. "Wir haben dem Schiff Atmosphäre eingehaucht", sagt Schott. Auch der Anlegesteg in Alt Schwerin ist überarbeitet worden. Noch gebe es hier zwar Probleme wegen fehlender Parkplätze für Busse und PKWs. "Aber das entzerren wir durch die vielen Anlaufpunkte", sagt Schott.

Beim Bordpersonal setzt die Blau Weisse Flotte aber auf Altbewährtes: Kapitän Olaf Schulze und Bootsmann Dirk Bütow wollen - unterstützt von wechselnden Servicekräften - ihren Fahrgästen unvergessliche Bootstouren bescheren. Olaf Schulze ist schon jahrelang Kapitän der MS Plauer Werder. "Als Einzelkämpfer ist es aber schwierig", sagt er. Mit dem starken Partner - der Blau Weissen Flotte -an seiner Seite will er in erfolgreiche Fahrwasser starten. Die Fahrkarten für die MS Plauer Werder gibt es im Internet und in der Plauer Tourist Info.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen