zur Navigation springen

auszeichnung für lübzer hotel : Auf Herz und Nieren geprüft - „Christine“ hat bestanden

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Lübzer Hotel erneut von der Dehoga mit „Drei Sternen Superior“ ausgezeichnet – Plakette bis 2019 gültig

Hier wird alles unter die Lupe genommen, auf Herz und Nieren geprüft – das gesamte Hotel. Von A wie Allgemeine Hotelinformationen über G wie Gastronomie bis Z wie Zusatzangebot,  zum Beispiel den Wellness-Bereich. Doch vorher müssen Fragen beantwortet werden – 270 insgesamt. Diana Treichel, Geschäftsführerin vom Lübzer „Hotel Christine“ hat sich all das erneut getraut. Nicht nur das Beantworten der Fragen, sondern auch die Kontrolle durch den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband MV, Dehoga. „Wir schauen überall hin. Und wir entscheiden, welches Zimmer angeschaut wird“, erklärt Axel Wojaczyk, Dehoga-Büroleiter Nordwestmecklenburg.  „Vor allem bei den Betten. Die sind immer wieder ein Thema. Viele Hotels rüsten gerade da jetzt nach.

In Lübz gibt es nichts zu beanstanden – die zweieinhalb bis dreistündige Kontrolle zu Beginn des Jahres verlief reibungslos. „Es ist immer sehr aufregend und spannend, wenn die Kontrolleure der Dehoga im Haus sind“, erzählt Diana Treichel. Doch ihr Mut hat sich wieder ausgezahlt: Zum fünften Mal infolge bekommt das Hotel-Team um Leiterin Diana Treichel die Dehoga-Klassifizierung verliehen – Drei Sterne Superior. Bis 2019 darf das Hotel nun die Plakette sichtbar zeigen und damit werben.

Seit 1996 gibt es deutschlandweit die Hotel-Klassifizerung. Mindestkriterien und Punkte entscheiden über die jeweilige Klassifizierung. Allgemeine Hotelinformationen, Rezeption und Service, Zimmer, Gastronomie, Veranstaltungsbereich, Freizeit, Qualitäts- und Online-Aktivitäten sind die Kategorien, in denen Punkte erzielt werden müssen. Zu den Sternen 1 bis 5 gibt es Sonderformen wie Garni und Superior. Bei letzterem wurde die Wertungspunktzahl deutlich überschritten.

Alle drei Jahre kämpft sich Diana Treichel  durch den Fragenkatalog – freiwillig. Über die Teilnahme an der Klassifizierung durch die Dehoga MV entscheidet der Betrieb selbst. „Aussteigen können die Hotels und Gaststätten zu jeder Zeit“, erläutert Axel Wojaczyk. Diana Treichel kam dieser Gedanke noch nicht in den Sinn. 2003 erhielt das „Hotel Christine“ um Inhaber Alfred Schubart zum ersten Mal die Plakette „Drei Sterne Superior“. In genau dieser Kategorie wollte Diana Treichel auch in den nachfolgenden Jahren die Klassifizierung vornehmen lassen. Letztendlich ist die Auszeichnung Werbeinstrument, Marketingstrategie, die in Mecklenburg-Vorpommern rund 330 Hotels nutzen, verfolgen. „Die Auszeichnung ist sehr gut für uns. Wir schauen immer, was wir verändern können“, erzählt die Hotelleiterin. Auch online, denn gerade dort werden Hotels heute bewertet.

Für Alfred Schubart kommt es auch auf’s Personal an. „Es ist wichtig, dass es läuft“, sagt der Hotel-Inhaber. In Diana Treichel hat er vollstes Vertrauen, schließlich arbeitet sie schon seit 19 Jahren für ihn – hat im „Hotel Christine“ gelernt, kennt das Haus in- und auswendig. „Ich habe den eigenen Anspruch, dass alles gut läuft“, sagt sie selbst. Deshalb auch die freiwillige Teilnahme an der Hotel-Klassifizierung. Diana Treichel ist  mit Herz und Seele dabei – in ihrem Drei-Sterne-Superior-Hotel „Christine“ in Lübz.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Mai.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen