zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

25. November 2017 | 10:45 Uhr

Ferienaktion : Auf der Fährte der Indianer

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Kinder erkunden Wiesen und Wälder und lernen das Leben der Ureinwohner kennen

von
erstellt am 21.Aug.2014 | 22:00 Uhr

Ein rhythmisches Trommeln ertönt aus dem Wald. Das dumpfe Schlagen kommt aus einem kleinen Indianerlager, das sich der Indianerstamm „Die Muckelbande“ in den vergangenen Tagen Nahe Benzin errichtet hat. „Wir haben uns hier kleine Häuschen aus Ästen gebaut, ganz ohne Kleber“, erzählt die siebenjährige Lotte aus Güstrow. Auch ein Versammlungsplatz befindet sich im Lager. „Das ist unser Waldsofa, hier treffen wir uns jeden Tag“, ergänzt Heike Barth. Die Diplom-Geographin und Naturerlebnispädagogin organisierte gemeinsam mit Steinbildhauerin Claudia Ammann ein Feriencamp, das sich rund um die Natur dreht. Kinder von sieben bis elf Jahren konnten gemeinsam den Wald entdecken und sich auf die Fährte der Indianer begeben. „Wir haben uns Pfeil und Bogen geschnitzt und richtige Trommeln gebastelt und gestern waren wir im Wald, haben Spuren gelegt und uns beinahe verlaufen“, fasst die kleine Indianerfrau zusammen. „Nur Feuer haben wir noch nicht gemacht, darauf freue ich mich noch.“

Mit dem Ferienprojekt „Indianerkinder unterwegs“ will die Pädagogin Kinder wieder mehr in Kontakt mit der Natur bringen. „Die Kinder sollen sich später für den Schutz der Natur einsetzen. Denn nur was man kennt, kann man auch schützen“, erklärt Heike Barth. „Das ist mein Antrieb“, ergänzt die selbstständige Pädagogin aus Bochum. Für das kommende Jahr plant sie bereits weitere Projekte für Kinder in Benzin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen