Naturbühne Neu Damerow : Apachen-Live-Show erneut ein Erfolg

Im Indianerdorf zu Hause: Wolfgang Kring, Autor, Regisseur und Hauptdarsteller.
1 von 2
Im Indianerdorf zu Hause: Wolfgang Kring, Autor, Regisseur und Hauptdarsteller.

25. Auflage lockte viele Besucher nach Neu Damerow

von
22. August 2016, 05:00 Uhr

Am gestrigen Sonntag endete die diesjährige Apachen-Live-Show auf der Naturbühne in Neu Damerow. Aufgrund des silbernen Jubiläums gab es in diesem Jahr sogar zwei Vorstellungen zusätzlich. „Insgesamt sind wir sehr zufrieden, die Besucherzahlen waren gut und auch das Wetter spielte mit“, so Chefindianer Wolfgang Kring, der Autor, Regisseur und Hauptdarsteller in einer Person ist.

Auch seine Mitstreiter – ohne die das Projekt nichts wäre – haben wieder viel Zeit und ihren Urlaub in die alljährliche Show investiert. Volker Arndt aus Rossow, Anja Schladitz aus Trams beispielsweise sind seit 20 Jahren dabei. Achim Hagen aus Ludwigsfelde ist ebenfalls seit Jahren die gute Seele der Show an der Tontechnik, ebenso wie Ilona Hein, die Partnerin Krings. Viele kommen aus dem gesamten Bundesgebiet wie Röhnfried Grabowski von der Insel Usedom, Harald Wagner aus Magdeburg, Peter Peschel aus Radebeul, Peer Flittert aus Freital. Was wäre diese Show, wenn während der Probenzeit Astrid Lonski nicht an den Kochtöpfen werkeln würde.

In all diesen Jahren, so auch in diesem 25. Jahr, gab es stets Geschichten aus dem indianischen Freiheitskampf, gepaart mit tollen und nicht ungefährlichen Stunts, viel Pulverdampf und spielfreudigen Mitstreitern. Die stets zahlreichen Fans aller Altersklassen honorierten dieses Engagement, in dem sie der Apachen-Live-Show die Treue halten. Auch wenn Kring nun das Regelrentenalter erreicht hat, hoffen die Fans, dass man sich auch im nächsten Jahr auf dieser Naturbühne zur dann 26. Folge treffen wird. Kring selbst hält sich zu diesem Thema noch bedeckt…

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen