Jugendclub in Plauerhagen : An die Konsole, fertig, los

Auch das gehört zum Jugendclub: Eine Spielekonsole darf nicht fehlen, vor allem für die Jungs.  Fotos: Sabrina Panknin
1 von 2
Auch das gehört zum Jugendclub: Eine Spielekonsole darf nicht fehlen, vor allem für die Jungs. Fotos: Sabrina Panknin

Neuer Jugendclub in Plauerhagen: Gemeinde Barkhagen will mehr für die Jugendarbeit machen. Ronny Lalla übernimmt Job als Betreuer

von
08. Februar 2018, 21:00 Uhr

Unaufhörlich geht die Eingangstür auf und wieder zu. Steffen Steinhäuser, Bürgermeister der Gemeinde Barkhagen, übernimmt den Job des „Türstehers“. Ein Lächeln zeichnet sich ab. Mädchen wie Jungen strömen in den kleinen Raum. Steffen Steinhäuser hat es gemeinsam mit der Gemeindevertretung geschafft, wieder einen Jugendclub in der Gemeinde zu eröffnen. Im Ortsteil Plauerhagen in der Zarchliner Straße 38 an der rechten Giebelseite des Dorfgemeinschaftshauses befindet sich der neue Jugendclub. Nicht nur das: Einen Betreuer für die Jugendarbeit konnte er ebenfalls einstellen. Ronny Lalla übernimmt zunächst diesen 450-Euro-Job. „Ich war zwölf Jahre bei der Bundeswehr, habe an der Bundeswehrfachschule in Hamburg dann meine Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher gemacht“, erzählt der 33-Jährige. Voraussetzung für den Job war es nicht, aber seine Ausbildung kommt ihm entgegen.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Print-Ausgabe und im e-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen