Pädagogik : Altes Märchen in neuem Gewand

Masken und andere Requisiten entstehen unter anderem aus Kleister und alten Zeitungen.
1 von 3
Masken und andere Requisiten entstehen unter anderem aus Kleister und alten Zeitungen.

Fünft- und Sechstklässler der Goldberger Walter-Husemann-Schule geben „Rotkäppchen und der Wolf“ völlig anderes Gesicht

von
11. Mai 2015, 20:00 Uhr

Im Rahmen des seit vergangenen September vergangenen Jahres laufenden Projektes „ Let’s play a fairytale“ („Lasst uns ein Märchen spielen“) haben Fünft- und Sechstklässler der Walter-Husemann-Schule „Rotkäppchen und der Wolf“ ins Englische umgeschrieben. Außerdem müssen die Kinder ein komplettes Bühnenbild und Masken herstellen, denn das Märchen soll auch aufgeführt werden – auf jeden Fall für die Eltern in der Schule vor den Sommerferien.

Die Husemann-Schule hat insgesamt vier über den Alltag hinausgehende, von der EU geförderte Projekte bewilligt bekommen. Neben dem schon genannten eines mit dem Titel „Was Oma noch wusste“, das Schreiben einer Schulchronik, die auch gebunden wird, und die Aufbereitung eines Stadtführers mit Fotos und Texten in Englisch.

Mehr erfahren Sie in unserer Print-Ausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen