Kritzow : Agrargebäude im Fokus der Gemeinde

svz.de von
11. Juli 2019, 11:44 Uhr

Auf der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung Kritzow machte Einwohner Uwe Schade den Vorschlag, dass das Agrargebäude in Schlemmin wieder hergerichtet werden sollte, um es zukünftig für Versammlungen und Feiern nutzen zu können. Auch eine Bar für die Versorgung der Gäste sei vorstellbar.

Um das benötigte Kapital zu erhalten, könne beispielsweise eine Genossenschaft gegründet werden. Er habe von einem Beispiel im Raum Münster gehört, wo eine Gemeinde so ein Gebäude wieder nutzbar machen konnte.

Ein Bürger fragte nach, ob denn nicht auch ein Privatmann als Betreiber in Frage komme. Schade erwiderte, dass, wenn der pleite ginge, die Gemeinde wieder vor demselben Problem stehe.

Ein anderer Bürger wollte daraufhin wissen, ob denn das Gebäude der Gemeinde schon gehöre. Bürgermeisterin Angela Treu antwortete, dass das nicht der Fall sei, aber die Gemeinde das Gebäude von der Agrar GmbH Schlemmin übernehmen möchte. „Der Saal wäre für unser Dorf eine feine Sache.“ Allerdings gebe es eine Menge an dem Gebäude zu tun - zum Beispiel müsste das Dach gemacht werden.

Eine andere Frage, die noch zu klären sei, ist, ob die Feuerwehr ebenfalls in dem Gebäude untergebracht werden soll oder nicht. Am 31. Juli findet dazu in den Ortsteilen der Gemeinde eine Begehung statt. Dabei soll generell geklärt werden, ob die Feuerwehr überhaupt in der Gemeinde bleibt und falls ja, wo sie zukünftig untergebracht wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen