zur Navigation springen

B191 zwischen Rom und Lutheran : Achtung: Ab Montag große Straßenbauarbeiten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Nach Abfräsen der B 191 Straße zwischen Rom und Lutheran von Freitag, 30. September, bis Sonntag, 2. Oktober, voll gesperrt

von
erstellt am 24.Sep.2016 | 08:00 Uhr

Wichtige Erinnerung für alle Autofahrer: Am Montag beginnen die umfangreichen Straßenbauarbeiten auf der B 191 zwischen Ortsausgang Rom (Fahrtrichtung Lübz) und Plau am See (wir berichteten). Sie könnten zumindest teilweise große Behinderungen verursachen.

Zunächst soll die Asphaltdecke einige Zentimeter tief „abgefräst“ werden, was schätzungsweise vier Tage dauert. Vorausgesetzt, dass dann zum Beispiel kein Dauerregen dazu zwingt, die Arbeiten ruhen zu lassen, wird die Straße zwischen Rom und Lutheran von Freitag, 30. September, 20 Uhr, bis Sonntag, 2. Oktober, 18 Uhr, voll gesperrt, um neuen Asphalt aufzubringen.

In Einbahnstraßenverkehr geführt werden die Fahrzeuge im unmittelbar darauf folgenden Schritt von Dienstag, 4. Oktober, bis zum 7. Oktoberzwischen der ARAL-Tankstelle in Lübz und der Kreuzung mit der Kreisstraße 127 in Broock. Von Plau nach Lübz kann man dann normal auf der B 191 fahren, umgedreht wird der Verkehr über die Kreisstraßen 126 und 127 von Lübz über Benzin und Kritzow nach Broock umgeleitet.

Für den Lkw-Verkehr werde man während der gesamten Bauzeit zwischen Lübz und Plau am See eine Umleitung ausweisen, was ebenfalls für die Vollsperrungen zutrifft, sagt Heike Bremer vom Straßenbauamt Schwerin, dem Träger der Baumaßnahme. Schulbusverkehr und Müllentsorgung seien mit den zuständigen Unternehmen abgestimmt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen