Zentrum für Zirkuläre Kunst Lübz : Die ersten Stipendiaten sind da

von 30. August 2021, 18:40 Uhr

svz+ Logo
Die ersten Kunststipendiaten des ZZK beim Abendessen im Kunstspeicher: Maayan Anavim, Qiang Zhang mit Yilan Zeng und ihrer gemeinsamen Tochter (v. r.). Letztere wird drei Wochen in Lübz zur Schule gehen.
Die ersten Kunststipendiaten des ZZK beim Abendessen im Kunstspeicher: Maayan Anavim, Qiang Zhang mit Yilan Zeng und ihrer gemeinsamen Tochter (v. r.). Letztere wird drei Wochen in Lübz zur Schule gehen.

Trotz Bauverzögerung und Corona-Pandemie sind nun die ersten Künstler eingetroffen und nehmen ihre Arbeit auf.

Lübz | Es war nicht einfach in diesem Corona-Jahr, die ambitionierten Pläne im Zentrum für Zirkuläre Kunst – kurz ZZK – in Lübz umzusetzen. Zirkuläre Kunst soll sich in ihrer Funktion als solche mit dem Thema Nachhaltigkeit und auch Wiederverwendung von Materialien auseinandersetzen. Die Bauarbeiten für die „Notsanierung“ eines der markantesten Häuser im Lüb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite