Kuppentin : Fichten und Buchen unter Stress

von 18. Oktober 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Begutachtet die Schäden an einer Stelle, an der im Winter neue Buchen gepflanzt wurden: Revierförster Wilhelm Jacobs.
Begutachtet die Schäden an einer Stelle, an der im Winter neue Buchen gepflanzt wurden: Revierförster Wilhelm Jacobs.

Vertrocknete Bäume, Borkenkäfer, wenig Pilze und anhaltende Brandgefahr – die Wälder der Region leiden unter Folgen des Sommers

Solange noch ein wenig Grün an einer Pflanze vorhanden ist, die Knospen nicht vertrocknet aussehen, kommt bei Wilhelm Jacobs Hoffnung auf. Auch wenn Blätter und Stängel etwas bräunlich seien, noch könnten es einige Jungbuchen schaffen, ihr erstes Jahr im Wald zu überleben. Der Revierleiter von Kuppentin steht inmitten eines Waldstücks bei Woosten und b...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite