Plau am See : Interview mit Tourist-Info-Chef: „Unternehmer brauchen Klarheit“

von 27. April 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Erwartet von der Politik konkrete Aussagen: Tourist-Info-Chef Michael Wufka erklärt im SVZ-Gespräch, wie schwierig die Situation für die Gastronomen und Hoteliers in Plau am See gerade ist.
Erwartet von der Politik konkrete Aussagen: Tourist-Info-Chef Michael Wufka erklärt im SVZ-Gespräch, wie schwierig die Situation für die Gastronomen und Hoteliers in Plau am See gerade ist.

Plau am See lebt größtenteils vom Tourismus: Gastronomen und Hoteliers standen gerade in den Startlöchern, als die Virus-Krise die Welt lahm legte.

Plau am See | So viel steht wohl bereits fest: Wegen der Pandemie wird das Urlaubsjahr 2020 nicht wie gewohnt laufen. In andere Länder reisen, an vollen Stränden liegen und auf vollen Almhütten sitzen, das werde kaum möglich sein, war sogar schon seitens des deutschen Außenministers zu hören. Für Urlauber mag das schlimm sein, besorgniserregend ist es für die Touri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite