Plau am See : „Der Gemeinde fehlt das Singen“

von 21. Mai 2020, 11:58 Uhr

svz+ Logo
Gottesdienste zu Corona-Zeiten laufen ganz und gar anders ab, verriet Plaus Pastor Stephan Poppe im SVZ-Interview.
Gottesdienste zu Corona-Zeiten laufen ganz und gar anders ab, verriet Plaus Pastor Stephan Poppe im SVZ-Interview.

SVZ-Gespräch mit Pastor Stephan Poppe aus Plau am See über Gottesdienste und Kirchenarbeit zu Corona-Zeiten

Plau am See | An Feiertagen und sonntags können Gläubige wieder in die Kirche gehen. Wie beim Einkauf, dem Gang in die Bücherei oder beim Besuch des Frisörs, sollten sie Mundschutz tragen und weitere Hygieneregeln einhalten. Und auf Praktiken wie das gemeinsame Singen muss die Gemeinde in der Kirche gänzlich verzichten. Redakteurin Franziska Gutt sprach mit Pastor S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite