Plau am See : Libyscher Arzt darf bleiben - zumindest vorerst

von 28. August 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Der Arbeitsvertrag ist unterschrieben: Jehad Abuhajer sollte längst als Assistenzarzt im MediClin Krankenhaus arbeiten.
Der Arbeitsvertrag ist unterschrieben: Jehad Abuhajer sollte längst als Assistenzarzt im MediClin Krankenhaus arbeiten.

Die drohende Abschiebung eines Neurochirurgen sorgt für Empörung im Internet − die Ausländerbehörde verlängert nun die Duldung

Der libysche Arzt Jehad Abuhajer am MediClin-Krankenhaus Plau am See darf bleiben. Seine drohende Abschiebung am morgigen Freitag wurde von den Behörden vorerst ausgesetzt. Ein SVZ-Bericht über Jehad Abuhajer in unserer gestrigen Ausgabe sorgte offenbar für ein Umdenken, aber auch für Unverständnis und viele Reaktionen von Lesern. Weiterlesen: Abschie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite