Wiedereröffnung in Plau am See : Vier Unternehmerinnen und ein ungewöhnliches Geschäftskonzept

von 22. November 2021, 13:38 Uhr

svz+ Logo
Sie wollen in der Plauer Innenstadt eine künstlerische Wohlfühloase erschaffen: Sandra Ihde, Melanie Kuse, Petra Kuse und Sabine Holtz.
Sie wollen in der Plauer Innenstadt eine künstlerische Wohlfühloase erschaffen: Sandra Ihde, Melanie Kuse, Petra Kuse und Sabine Holtz.

Vier Selbstständige mit ganz unterschiedlichen Angeboten haben sich zusammengeschlossen und wollen den ehemaligen Laden von Melanie Kuse „Kara.mel“ an einem neuen Standort wiedereröffnen.

Plau am See | Bunte Keramik, Schmuck mit Blüten, Balsam aus natürlichen Stoffen, Kuchen und Gesprächstherapien – die Liste der Angebote im Laden Kara.mel ist lang. Noch ist nicht alles im Geschäft fertig eingerichtet. Doch durch das Schaufenster ist das rege Treiben in der ehemaligen Touristinfo bereits zu sehen. Immer wieder huschen die Betreiberinnen – das sind M...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite