Parchim/Plau : Apotheken sind auf verschärfte Maskenpflicht vorbereitet

von 20. Januar 2021, 18:17 Uhr

svz+ Logo
Seit Beginn der Corona-Pandemie haben Apothekerinnen wie Carolin Hartmann und Sophie Beck von der  Burg-Apotheke in Plau viel damit zu tun, über Masken aufzuklären und verunsicherte Kunden zu beruhigen.
Seit Beginn der Corona-Pandemie haben Apothekerinnen wie Carolin Hartmann und Sophie Beck von der Burg-Apotheke in Plau viel damit zu tun, über Masken aufzuklären und verunsicherte Kunden zu beruhigen.

Apotheken in Parchim und Plau sind wieder mal im Maskenstress. Doch genug OP- und FFP2-Masken sind vorhanden.

Parchim/Plau | „Wir haben wirklich sehr viele Masken vorrätig“, sagt Annett Gartz von der Weststadt-Apotheke in Parchim. Die Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte spricht von FFP2- und OP-Masken. Denn diese müssen ab Montag in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen getragen werden. Bunte FFP2-Masken bestellt So habe sie weitere 5000 FFP2-Masken nac...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite