Granzin : Weniger Mitsprache bei Windenergie?

von 09. Juni 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Feldflur nördlich von Granzin: Hier sollen laut Plan neun Windkraftanlagen die Baumreihe im Hintergrund kreuzen. Der Weitere Anlagen sind in Planung.
Feldflur nördlich von Granzin: Hier sollen laut Plan neun Windkraftanlagen die Baumreihe im Hintergrund kreuzen. Der Weitere Anlagen sind in Planung.

Wegen der Coronakrise fallen Termine zur Projekterörterung aus. Ein neues Gesetz sorgt bei Bürgern und Behörden für Irritationen.

Granzin/Herzberg/Ganzlin | Der Bau von Windkraftanlagen ist ein langer Prozess, zu dem unter anderen Erörterungstermine gehören. Dabei werden Einwände gegen die Anlagen vorgebracht. Doch diese Termine könnten wegen der Coronapandemie ausfallen. Grundlage hierfür bietet das Planungssicherstellungsgesetz, das der Bund Ende Mai verabschiedet hat. Bei Infektionsgefahr für die Teiln...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite