Plau am See/ Lübz : Neue Corona-Regeln sorgen für Verwirrung bei Wassersportlern

von 21. April 2021, 17:56 Uhr

svz+ Logo
Auf dem Plauer See ist Bootfahren für Einheimische weiter möglich.
Auf dem Plauer See ist Bootfahren für Einheimische weiter möglich.

Bootsbesitzer aus anderen Bundesländern müssen MV bis Freitag verlassen. Was ist für Einheimische dann noch erlaubt?

Plau am See/Lübz | Eine Nacht im Wohnmobil auf dem Campingplatz Bad Stuer verbringen oder eine Runde auf dem Garder See drehen. Für Dauercamper und Bootsbesitzer aus anderen Bundesländern ist das vorerst wieder tabu. Bis spätestens Freitag müssen sie MV aufgrund der Verschärfung der Corona-Landesverordnung verlassen. „Im vergangenen Jahr gab es zeitweilig eine Regelu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite