Schlemmin : Was will der Zukunftsrat erreichen?

von 07. April 2021, 16:50 Uhr

svz+ Logo
In seinem Büro in Schlemmin bei Lübz: Andreas Willisch. Über das Neulandgewinner-Programm hilft das Thünen-Institut schon seit 2013, mit innovativen Ideen das Landleben zu verbessern und hat sehr guten Kontakt zu den Engagierten in den Dörfern.
In seinem Büro in Schlemmin bei Lübz: Andreas Willisch. Über das Neulandgewinner-Programm hilft das Thünen-Institut schon seit 2013, mit innovativen Ideen das Landleben zu verbessern und hat sehr guten Kontakt zu den Engagierten in den Dörfern.

Andreas Willisch aus Schlemmin gehört zum Zukunftsrat MV, der die Landesregierung berät.

Schlemmin | Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat im Oktober 49 Wissenschaftler, Unternehmer, Politiker, Schüler, Sportler und Kulturschaffende in den Zukunftsrat für Mecklenburg-Vorpommern berufen. Am 19. März legte der Rat nach monatelanger ehrenamtlicher Arbeit seinen Bericht mit Handlungsempfehlungen vor. Der Rat empfiehlt, Nachhaltigkeit zum verpflicht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite