Goldberg/ Dobbertin : Rosige Aussichten für die Stadt Goldberg

von 04. September 2020, 15:53 Uhr

svz+ Logo
Gemeinsam Projekte schmieden: Nach der Corona-Zwangspause können sich die am Zukunftskonzept Beteiligten nun wieder treffen und die Umsetzung ihrer Vorhaben vorantreiben.
Gemeinsam Projekte schmieden: Nach der Corona-Zwangspause können sich die am Zukunftskonzept Beteiligten nun wieder treffen und die Umsetzung ihrer Vorhaben vorantreiben.

Wendepunkt im "Zukunftskonzept Goldberg-Mildenitz" erreicht: Land genehmigt Fördermittel und mit Einzelprojekten wie "Rosenblüte" kann begonnen werden. Nach der Corona-Pause beschäftigen sich die Aktiven nun in Projektschmieden mit der Umsetzung ihrer Vorhaben.

Goldberg/ Dobbertin | Das Mikro-Projekt „Rosenblüte“ wird das erste im Rahmen des Zukunftskonzepts Goldberg-Mildenitz geförderte Vorhaben sein, welches die Goldberger noch in diesem Jahr in Angriff nehmen können. In der Langen Straße wollen einige Anwohner im Oktober etwa 30 Rosenstöcke vor ihre Häuser pflanzen, um das Stadtbild auf lange Sicht hin zu verschönern. Im Sommer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite