Katastrophe vor 15 Jahren in Goldberg : Stilles Gedenken an den Schuleinsturz mit fünf Toten

23-11367996_23-66109657_1416396559.JPG von 13. August 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Schuleinsturz in Goldberg, 180 Rettungskräfte im Einsatz, zwei Tote, vier Verletzte, vier Vermisste gab es vor 15 Jahren.
Schuleinsturz in Goldberg, 180 Rettungskräfte im Einsatz, zwei Tote, vier Verletzte, vier Vermisste gab es vor 15 Jahren.

Es wurde ruhig in der Goldberger Einrichtung: Heute um 11.39 Uhr, vor genau 15 Jahren, ereignete sich die Katastrophe mit fünf Toten.

An der Regionalen Schule Walter-Husemann in Goldberg legte Bürgermeister Gustav Graf von Westarp im Namen der Stadt ein Blumengebinde an eine der fünf Stieleichen auf dem Gelände der Schule nieder. Mit dabei die Schulleiterin Gisela Hög, die auch damals Schulleiterin war. Schwerer Einsatz für die Rettungskräfte Seinerzeit waren bei Sanierungsarbeiten f...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite