Goldberger See und Wockersee : Jungaale sollen groß rauskommen

von 14. August 2020, 16:25 Uhr

svz+ Logo
Ein idealer Platz zum Heranwachsen: Karl-Heinz Brillowski, Michael Hellman, Fischerkönigin Jeannette Dehmel und Staatssekretär Jürgen Buchwald setzen Jungaale in den Goldberger See ein.
Ein idealer Platz zum Heranwachsen: Karl-Heinz Brillowski, Michael Hellman, Fischerkönigin Jeannette Dehmel und Staatssekretär Jürgen Buchwald setzen Jungaale in den Goldberger See ein.

Landesanglerverband setzt zur Bestandserhaltung junge Fische im Goldberger See und Wockersee aus

Goldberg/Parchim | Klein, schwarz und sehr lebhaft nehmen sich die Tiere aus, die Michael Hillmann vom Energieversorger Wemag und Prof. Karl-Heinz Brillowski vom Landesanglerverband - kurz LAV - in den Goldberger See einsetzen. „Es sind in etwa 80 Kilogramm vorgestreckter Aal im Wert von 3500 Euro, die wir hier einsetzen“, erklärt Brillowski. Das Geld hierfür stammt aus...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite