Scoperty Marktbericht : Immobilienpreise der Mecklenburgischen Seenplatte steigen enorm

von 18. Oktober 2021, 10:59 Uhr

svz+ Logo
In ganz Mecklenburg-Vorpommern sind die Immobilienpreise im letzten Jahr durchschnittlich um zehn Prozent gestiegen.
In ganz Mecklenburg-Vorpommern sind die Immobilienpreise im letzten Jahr durchschnittlich um zehn Prozent gestiegen.

Genau gesagt um sieben Prozent seit dem ersten Quartal 2021. Aber auch andere Gegenden in MV werden schnell teurer.

Mecklenburgische Seenplatte | Ein Immobilienquadratmeter kostet durchschnittlich 1881 Euro in Mecklenburg-Vorpommern, berichtete die Scoperty GmbH am Montag. Und die Kosten steigen stetig. Die Mecklenburgische Seenplatte erlebte dabei den größten Preisanstieg mit insgesamt sieben Prozent seit dem ersten Quartal 2021. Weiterlesen: Wo sich ein Garten, Pool oder ein Ferienhaus loh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite