Plau am See : Hund zieht Rollstuhlfahrerin in die Elde

von 24. September 2020, 13:55 Uhr

svz+ Logo
Dramatische Rettungsaktion am Plauer Yachthafen: Der Hafenmeister übergab den wiederbelebten Therapiehund an die Freiwillige Feuerwehr. Die Kameraden brachten ihn zum Tierarzt.
Dramatische Rettungsaktion am Plauer Yachthafen: Der Hafenmeister übergab den wiederbelebten Therapiehund an die Freiwillige Feuerwehr. Die Kameraden brachten ihn zum Tierarzt.

Einsatzkräfte waren schnell zur Stelle

Tragisches Unglück am Yachthafen in Plau am See: Eine Rollstuhlfahrerin und ihr Hund rutschten am Donnerstagnachmittag von der Mole ins gut zweieinhalb Meter tiefe Hafenbecken. Ein Urlauber beobachtete den Vorfall, sprang geistesgegenwärtig direkt ins Wasser und rettete die querschnittsgelähmte Frau. Da sich das Unglück unweit der Wasserschutzpolizeist...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite