Gnevsdorf : Wieder eine neue Schicht für Frau aus Lehm

173

Beim Sommerfest am Lehmmuseum erinnerten die Veranstalter an das 20-jährige Bestehen dieser einmaligen Einrichtung.

von
06. August 2019, 05:00 Uhr

Beim Sommerfest am Gnevsdorfer Lehmmuseum erinnerten die Veranstalter an das 20-jährige Bestehen dieser einmaligen Einrichtung. Als eine der ersten Errungenschaften im Außengelände wurde eine Lehmfrau fertiggestellt, die alljährlich immer wieder überarbeitet werden muss, damit sie erhalten bleibt. Seit seiner Gründung hat sich das Museum durch Ausstellungen, Vorträge und Veranstaltungen wie das Schaubacken im Lehmofen oder Kinder-Lehmtage als Veranstaltungsort etabliert.

Zur Feier des Tages gab es kräutergefüllte Saiblinge aus der Forellen-Aufzuchtanlage in Wilsen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen