Dobbertin : Diskussion um den Standort für eine Solaranlage

von 11. Mai 2021, 18:47 Uhr

svz+ Logo
Etwa 1000 Meter entfernt von Dobbertin liegt die alte Kiesgrube. Inzwischen hat sich hier eine Vegetationsdecke gebildet.
Etwa 1000 Meter entfernt von Dobbertin liegt die alte Kiesgrube. Inzwischen hat sich hier eine Vegetationsdecke gebildet.

Der Bürgermeister hält eine Kiesgrube für den geeigneten Ort. Der Revierförster sieht eine Gefahr für seltene Tierarten.

Dobbertin | Die Idee, eine Kiesgrube als Standort für eine Solar-Freiflächenanlage zu nutzen, sei weiterhin aktuell. Allerdings gäbe es seit Januar keine neuen Entwicklungen in dieser Sache. Man stehe noch ganz am Anfang, sagt Dobbertins Bürgermeister Dirk Mittelstädt. Angedacht ist, die ehemalige Kiesgrube zu füllen und auf einer Fläche von ungefähr 22 Hektar So...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite