Goldberg/Lübz : Der steinige Weg zum digitalen Unterricht

von 20. August 2020, 14:25 Uhr

svz+ Logo
Seit der Ende der Sanierung im Jahr 2016 verfügt die regionale Schule Lübz über 50 Computerarbeitsplätze
Seit der Ende der Sanierung im Jahr 2016 verfügt die regionale Schule Lübz über 50 Computerarbeitsplätze

Fehlender Netzausbau und unsichere Finanzierung erschweren Schulen die Arbeit

Goldberg / Lübz | Mehrere neue Computer hat jetzt die regionale Schule „Walter Husemann" in Goldberg. Gisela Hög, die Schulleiterin ist froh, dass die Geräte da sind. „Zunächst hatten die Rechner noch kein Betriebssystem, aber auch dieses Problem konnten wir mit dem Schulträger, und das ist die Stadt Goldberg, letztendlich lösen", sagt sie. Für Fernunterricht, wie er am...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite