Dobbertin : Herausforderung für Menschen mit Handicap

von 03. April 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Für Besucher von außerhalb, die das Kloster besichtigen wollen, ist die Anlage in Dobbertin nicht mehr zugänglich.
Für Besucher von außerhalb, die das Kloster besichtigen wollen, ist die Anlage in Dobbertin nicht mehr zugänglich.

Diakonische Einrichtungen in Dobbertin: Betreuungsbedürftige können wegen der Pandemie nicht mehr wie gewohnt lernen und arbeiten.

Dobbertin | Auf dem Klostergelände in Dobbertin leben, lernen und arbeiten Menschen mit Behinderung. Für die meisten unter ihnen ist ein strukturierter Alltag das Wichtigste, doch Alltag gibt es wegen der Corona-Pandemie nicht mehr. Die Werkstätten und Förderschule sind zu, die Bewohner müssen auf dem Gelände bei ihren Wohngruppen bleiben, einige Schüler werden n...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite