zur Navigation springen

Kindergarten-geburtstag : 60 Jahre und immer in Bewegung

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Kindergarten „Purzelbaum“ in Lutheran feierte großes Jubiläum. Viele Väter machten sich um die Gestaltung des Spielplatzes verdient

Sechzig Jahre Kita „Purzelbaum“. 24 Kinder, die Namen auf dem bunten Kinderbaum an der Wand bezeugen es, besuchen die Einrichtung alltäglich zwischen 6.30 und 17 Uhr, heute aber feiern sie und ihre Betreuerinnen. Gemeinsam mit Eltern, Großeltern, ehemaligen Mitarbeiterinnen und Bürgermeisterin Gudrun Stein sehen sie sich flotte Tänze mit akrobatischen Einlagen der Cheerleading-Gruppe vom Lübzer Sportverein an und schließlich kleine Darbietungen der Purzel-Kinder selbst.

Erzieherin Janine Hoeft hat zwei Kreistänze zu Kinderliedern eingeübt. Zwischen Eifer und ein bisschen Unsicherheit - wann tritt man schon vor so vielen Erwachsenen auf? - drehen sich die Kinder, hüpfen und machen bestimmte Bewegungen mit den Armen. Dazu läuft das Lied „Wir sind Kinder in Bewegung“ aus der Tonkonserve. Über so viel Natürlichkeit und Charme, wie da zu erleben, können die Erwachsenen wieder einmal nur staunen. Aber die Authentizität kann durchaus einmal auch nicht programmgemäß ausfallen. Zum Beispiel als draußen auf dem in Vielem neu gestalteten Spielplatz Ballons in den Himmel steigen sollen, weigert sich das Mädchen Alma standhaft. Es will seinen Ballon lieber behalten. Auch traut sich nicht jeder Purzel auf das Pony, mit dem wiederum andere Kinder eine gemütliche Runde weit über das großzügige Areal traben können.

„Sehr viel“, verrät Kita-Leiterin Heike Zeppelin, „haben die Väter für die Gestaltung des Spielplatzes getan, der ein Naturspielplatz werden soll.“ Vieles wurde preiswert improvisiert. Aus Baumstämmen wurden Stühle gebaut. Das „Korbmöbelhäuschen“ entstand auf Europaletten, eine große, hölzerne Kabeltrommel wurde zum Tisch, auf dem jetzt ein Mensch-Ärgere-dich-nicht-Spielfeld aufgemalt ist. Nachhaltigen Zuspruch findet die von Eltern gespendete „Kinderküche“ im nun vergrößerten Sandkasten. In der „Küchenspüle“ wird mit solcher Hingabe mit Sand und Wasser gematscht, dass man meinen könnte, es handle sich dabei um ein kindliches Bedürfnis?!

Am 1. Juli 1957 wurde die Kita Purzelbaum einst gegründet. Eine kurze Geschichte in Gruppenfotos von schwarz-weiß bis hin zu farbig kann man an einer Schautafel, die eigens für diesen Tag erstellt wurde, ablesen. Aber auch die langjährige Mitarbeiterin und spätere Leiterin der Kita, Heike Zeppelin, feierte in diesem Jahr ein Jubiläum. Am 1. Juni 1992 stieg die Krippenerzieherin in die Lutheraner Kita ein, 2009 übernahm sie die Leitung. Stolze 25 Jahre also hielt sie der Kindertagesstätte die Treue, was ihr nach eigenem Bekunden nicht schwer fiel. „Vom ersten Tag an“, sagt sie in ihrer Ansprache, „habe ich mich hier angenommen gefühlt.“ Nach wie vor mag sie die familiäre Note dieser Kita. Dies schließe die Eltern mit ein. „Hier hat man ein offenes Ohr für jeden.“

 






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen