zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

18. November 2017 | 20:53 Uhr

Goldberg : 2015 startet mit neuem Vorstand

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Kleingärtner des Vereins „Krückenbreite“ ziehen Bilanz und wählen neuen Vorstand

von
erstellt am 26.Jan.2015 | 22:00 Uhr

Das Restaurant von Peter Larisch in Goldberg war am Freitagabend gut besucht, einige Stühle mussten sogar zusätzlich gestellt werden. Der Grund war die Jahresmitgliederversammlung des Kleingärtnervereins  „Krückenbreite e.V.“ der Mildenitzstadt und es stand unter anderem eine Nachwahl zum Vereinsvorstand auf der Tagesordnung. „Dies wird notwendig, weil unser Fachberater Bernd Nitz und ich aus dem Vorstand ausscheiden“, so der noch amtierende Vereinsvorsitzende Karl-Heinz Foit zu Beginn der Sitzung.

Der Goldberger Verein gehört mit seinen 128 Mitgliedern zu den großen im Regionalverband der Gartenfreunde Parchim und er bewirtschaftet knapp 54  300 Quadratmeter Gartenland. Während in etlichen Vereinen in Mecklenburg-Vorpommern über viel Leerstand in den Anlagen geklagt wird, haben die Mildenitzstädter momentan lediglich sieben freie Parzellen zu vergeben.

Neben dieser Statistik hatte der Vereinsvorsitzende einen durchaus sehr realistischen Jahresrückblick vorgenommen und sparte auch nicht mit Kritik. Letzteres betraf vor allem einen Teil der Mitglieder, die ihren Zahlungsverpflichtungen nur sporadisch nachkommen und auch bei der Wasserabrechnung für Unstimmigkeiten sorgen. „Zwar hat sich die Zahlungsmoral verbessert, aber es gibt immer noch Mitglieder, denen wir hinterher rennen müssen und die noch immer offene Rechnungen haben. Das bringt der Gemeinschaft nur zusätzlich Kosten ein und sorgt für Ärger bei den Pünktlichzahlern“, so Foit. Ein weiteres Problem ist, offene Rechnungen bei ehemaligen Mitglieder einzufordern, die gekündigt haben und auch die Beräumung der Flächen erfolgt oft nicht. Dies wird dem Verein überlassen, der dafür Arbeitszeit und Kosten aufwenden muss, die besser für andere Vereinszwecke verwendet werden könnten. „Sollten Pächter wechseln oder kündigen, so ist stets der Vorstand einzubeziehen“, forderte der Vorsitzende mit Blick auf die Satzung und die Gartenordnung.

Es gab auch viel Positives zu berichten, so wurde die Wasserleitung auf rund 50 Meter und der Anschluss bei elf Parzellen erneuert. In den vergangenen drei Jahren wurden so rund 800 Meter Leitungen ausgetauscht und 57 Anschlüsse erneuert. Damit besteht die gesamte Wasserleitung aus PE-Rohren, die korrosionsbeständig sind. Mehr als 3000 Euro wurden dafür investiert und der Dank geht an all die Gartenfreunde, die sich aktiv daran beteiligten sowie an die Stadtverwaltung, mit der auf breiter Ebene eine gute Zusammenarbeit besteht.

Auch der Firma Sturm & Neumann aus der Mildenitzstadt wurde gedankt, denn sie stellte drei Kipperladungen Betonrecycling zur Verfügung, damit der Fahrweg ausgebessert werden konnte.

Gern erinnern sich die Mitglieder an ihr 5. Grillfest im Sommer, auch wenn an der Organisation noch einiges zu verbessern ist. Zwar ist es gut, wenn auch viele Gäste an diesem Fest teilnehmen, denn das fördert die Lobbyarbeit, ist zugleich Werbung für das Kleingartenwesen und stärkt die Gemeinschaft, jedoch muss die Finanzierung effektiver werden.

Insgesamt forderte der Vorstand von jedem Mitglied mehr Engagement und Verantwortung für den Verein und Einsicht darin, dass man nur durch diese Gemeinschaft seinem Hobby preisgünstig nachgehen kann. „Es sind immer nur wenige, die sich einbringen. Vor allem die Gartenfreunde aus dem ,kleinen Kreis‘ (Gärten nahe der Brinckman-Straße) sind inaktiv, sie glänzten auch am Tage der Rechenschaftslegung mehrheitlich durch Abwesenheit. Das Zusammenleben der beiden Bereiche innerhalb des Vereins belastet unnötig die gesamte Arbeit und muss ernsthaft für die Zukunft diskutiert werden“, hieß es abschließend.

Bei der anschließenden Wahl von neuen Vorstandsmitgliedern erhielt Harry Bieber keine Gegenstimmen und bei nur einer Stimmenenthaltung das Vertrauen der Mitglieder. Die Funktionen innerhalb des Vorstandes werden bei der nächsten Vorstandssitzung verteilt.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen