Hamburg-Berlin-Klassik : 180 Oldtimer in Plau am See

„Tatort“-Kommissar Richy Müller ist bei der 9. Hamburg-Berlin-Klassik mit am Start.
„Tatort“-Kommissar Richy Müller ist bei der 9. Hamburg-Berlin-Klassik mit am Start.

Die Rallye Hamburg-Berlin-Klassik macht morgen Halt auf dem Burgplatz

svz.de von
24. August 2016, 08:55 Uhr

Leider fällt am morgigen Donnerstag das Open Air Spektakel Nabucco in Plau am See aus. Darüber ist Michael Wufka, Geschäftsführer der Tourist-Info Plau am See GmbH, sehr unglücklich (wir berichteten). Dennoch: In Plau am See gibt es immer viel zu erleben. „Vielleicht können wir mit diesem Höhepunkt die Besucher zu uns locken“, sagt er gegenüber SVZ. Am morgigen Donnerstag macht die schönste Rallye Norddeutschlands, die Hamburg-Berlin-Klassik, Halt im Luftkurort. „Mehr als 180 Autos werden am Burgplatz zu sehen sein. Für Liebhaber von alten Autos ist das doch bestimmt ein Highlight“, so Michael Wufka weiter.

Doch nicht nur Old- und Youngtimer sind bei der Tour durch Norddeutschland dabei, sondern auch prominente Fahrer. Unter anderem Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt, „Tatort“-Kommissar Richy Müller und Tagessschausprecher Jan Hofer. Das Motto der Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsrallye lautet „Reisen satt Rasen“: Fair Play ist auch für die Sportler im Teilnehmerfeld selbstverständlich.

Seit mittlerweile acht Jahren das Magazin Auto Bild Klassik diese Rallye, jedes Jahr variiert die Strecke – mal von Hamburg nach Berlin, mal andersherum. Wichtig ist dem Veranstalter dabei eine größtmögliche Vielfalt von Marken und Modellen, Baujahren und Preisklassen zu präsentieren. Bei den teilnehmenden Privatfahrern, Entscheidern aus der Automobilbranche und Prominenten stehen sowohl Spaß als auch das emotionale Erlebnis im Vordergrund.

Landschaftlich reizvolle Streckenführung, spannende Wertungsprüfungen und ein abwechslungsreiches Programm gehören ebenfalls zu dieser Tour. Insgesamt gibt es in diesem Jahr sechs Etappen, darunter sind Orte mit Strechensprecher oder wichtigen Wertungsprüfungen. Die erste Etappe startet am morgigen Donnerstag, 25. August, gegen 12 Uhr an der Fischauktionshalle in Hamburg. Von dort geht es über mehrere Orte nach Mecklenburg-Vorpommern – Ziel der ersten Etappe ist die Alte Burg in Neustadt-Glewe.

Startschuss für die zweite Etappe ist dann gegen 16.30 Uhr. Über Parchim (17.10 Uhr*) geht es nach Lübz (17.41), dort wird auf dem Marktplatz ebenfalls Halt gemacht. Über Benzin, Karbow, Schlemmin geht es weiter nach Plau am See (18.15 Uhr) zum Burgplatz. Die zweite Etappe führt die Teilnehmer nach Göhren-Lebbin (19 Uhr). Am Freitag und Sonnabend geht die Hamburg-Berlin-Klassik-Tour durch MV weiter, bis sie am Sonnabend gegen 15.30 Uhr in Berlin endet.

* Alle Zeitangaben beziehen sich auf die erwartete Durchfahrt des ersten Fahrzeugs. Das letzte Fahrzeug passiert die genannten Orte rund 90 Minuten später.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen