Wredenhagen : 15-Jähriger rettet Fahrer nach schwerem Unfall

1 von 5
Foto: Susan Ebel

Der angetrunkene Fahrer kam kurz vor Wredenhagen von der Straße ab und knalle gegen einen Baum. Ein Schüler kam zufällig vorbei, leistete ganz alleine Erste Hilfe und informierte die Rettungskräfte.

svz.de von
29. April 2017, 10:46 Uhr

Sein Leben hat ein 65-jähriger Autofahrer gestern Abend wohl einem 16-jährigen Schüler zu verdanken. Der 65-Jährige war am Abend mit seinem Fahrzeug kurz vor Wredenhagen rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Ein 15-jähriger Schüler, der zufällig auf die Unfallstelle traf, alarmierte die Rettungskräfte und leistete erste Hilfe. Ganz alleine kümmerte sich der Schüler, der erst kurz zuvor mit seinen Eltern nach Wredenhagen gezogen war, um den schwerverletzten Fahrer.

Vor Ort eintreffende Polizeibeamte lobten unterdessen das couragierte Handeln des Schülers. Der Schüler setzte den Notruf ab und wies den Rettungskräften den Weg zum Unfallort.

Ein erster Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrer des Unfallwagens 1,75 Promille. Die Staatsanwaltschaft hat daraufhin eine Blutprobenentnahme angeordnet. Im Einsatz war auch die Freiwillige Feuerwehr Wredenhagen. Die Kameraden klemmten die Batterie des Wagens ab und beseitigten auslaufende Betriebsstoffe.

Der 65-jährige Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum nach Plau am See gebracht. Am Fahrzeug entstand ein von etwa 10.000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen