zur Navigation springen

Dritte Auflage des Projekts Zikita : "Zeitung in der Kita": 1600 Kinder sind dabei

vom

Am 13. Februar startet die dritte Auflage des Projekts "Zeitung in der Kita" (Zikita). In 70 Kindertagesstätten in ganz Westmecklenburg und der Prignitz werden die Zeitungen des Landes zur Alltagslektüre gehören.

svz.de von
erstellt am 17.Jan.2012 | 08:05 Uhr

Schwerin | In 70 Kindertagesstätten in ganz Westmecklenburg und der Prignitz werden die Schweriner Volkszeitung, die Norddeutschen Neuesten Nachrichten oder Der Prignitzer in wenigen Tagen zur Alltagslektüre gehören. Denn am 13. Februar startet die dritte Auflage des Projekts "Zeitung in der Kita" (Zikita). Mehr als 1600 Kinder werden sich dann drei Wochen lang tagtäglich spielerisch mit der Zeitung beschäftigen. Zur Vorbereitung trafen sich gestern Erzieherinnen teilnehmender Einrichtungen im Zeitungsverlag Schwerin und erhielten beispielsweise Antwort auf die Frage, ob die Beschäftigung mit Zeitung bereits im Kindergarten sinnvoll sei. "Ja, denn die Grundlagen des künftigen Leseverhaltens werden im Kita-Alter gelegt", erläuterte Anke Pidun, Projektleiterin des Media Consult Teams Düsseldorf, das dieses Projekt wissenschaftlich begleitet. Zudem fördere die Beschäftigung mit der Zeitung viele Aspekte frühkindlicher Bildung wie Sprech- und Konzentrationsfähigkeit und soziale Kompetenzen. Dafür, dass sich die Kita-Kinder in der Zeitung auch zurechtfinden, werden wieder die beiden Maskottchen Piet und Paula sorgen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen