Schwerin : Wohnungen im Werderpark

Bagger statt Spaten: Investor Mario Kube (l.) und Patrik Schütt von der Baufirma feierten den Baubeginn im Werderpark.
Bagger statt Spaten: Investor Mario Kube (l.) und Patrik Schütt von der Baufirma feierten den Baubeginn im Werderpark.

An der Kochstraße werden zwei neue Häuser gebaut

23-59452351_23-66108080_1416392514.JPG von
28. Februar 2018, 21:00 Uhr

Erster Spatenstich mit schwerem Gerät: Im Werderpark an der Robert-Koch-Straße hat der Bau zweier Wohnhäuser begonnen. Derzeit wird die Baugrube für eine Tiefgarage mit 32 Stellplätzen ausgehoben.

Es entstehen zwei so genannte Stadtvillen mit jeweils neun Eigentumswohnungen. Die Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer-Appartements haben eine Wohnfläche zwischen knapp 80 und mehr als 140 Quadratmeter. Vier Maisonette-Wohnungen erstrecken sich über zwei Etagen. Die Investoren versprechen eine hochwertige Ausstattung und eine gute Energieeffizienz. Die Kaufpreise bewegen sich zwischen 233 700 und 464 325 Euro. „Die Fertigstellung ist für den Frühsommer des kommenden Jahres geplant“, sagte Werner Hinz, Chef der VR-Immo, der die neuen Wohnungen vermarkten wird. Die Planung der Häuser hat mehrere Jahre gedauert. Es gab unter anderem Diskussionen mit der Denkmalpflege.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen