Schwerin : Wo ist Hund „Chance“ geblieben?

Der Old-English-Bulldog-Rüde  wurde entführt.
Der Old-English-Bulldog-Rüde wurde entführt.

Die Polizei sucht Mann und Hund – auch in Schwerin

23-11368170_23-66108344_1416393117.JPG von
25. Mai 2016, 22:00 Uhr

Die Polizei in Westmecklenburg ist auf den Hund gekommen: Die Beamten suchen nach dem etwa zweijährigen „Chance“. Der Old-English-Bulldog-Rüde wurde am Sonntag in Dorf Mecklenburg Tierfreunden entrissen, die mit „Chance“ gerade Gassi gingen. Nach Angaben des Tierschutzvereins Wismar und Umgebung hat der vorherige Halter den Hund gestohlen, weil der Hund ihm wieder entzogen worden war. Der Verein hatten den jungen Hund im Februar 2015 an den Schweriner vermittelt. Als dessen Wohnung nun zwangsgeräumt wurde, holte die Tierschützer „Chance“ ab. Sie fanden das Tier eingesperrt – ohne Futter und Wasser in der zu räumenden Wohnung. Der Halter war nicht da. Nur wenig später tauchte der Mann in Dorf Mecklenburg auf. Er wurde am Tierheim abgewiesen, nutzte aber die Gelegenheit, „Chance“ beim Gassigehen zu entführen, so die Tierschützer. Die Polizei geht dieser Anzeige nach, sucht Mann und Hund – in Schwerin. „Nach der Wohnungsräumung hat der Beschuldigte keine Meldeanschrift“, sagt Karen Jung von der Polizei in Wismar. Tierschützer und Polizei hoffen nun auf Hinweise.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen