Karneval auf dem Lewenberg : Winterliche Hütten-Gaudi

Musikalischer Elferrat: Vor seinem Stammlokal der Almhütte singen die Narren eine Eigenkomposition.
Musikalischer Elferrat: Vor seinem Stammlokal der Almhütte singen die Narren eine Eigenkomposition.

Narren der Karnevalsgesellschaft Winden luden zu ihrer Veranstaltung Apres-Ski.

von
19. November 2018, 09:07 Uhr

Mit Live-Marschmusik der MuWi´s vorne weg und dem Klatschen der Zuschauer als Geleit, zogen sie ein in den Saal: Elferrat, Miss Karneval und die Funken. „Schön, dass alles so wunderbar geklappt hat – trotz Lampenfieber“, sagt Elferrätin Bettina Busche, nach der Veranstaltung sichtlich gelöst. Als eine der Darstellerinnen des heutigen Abends, schlüpfte sie in verschiedenen Rollen, wie die der Almhütten-Wirtin – wie es sich für ein waschechtes Après-Ski Spektakel, das Motto der Veranstaltung, gehört. Vergangenen Samstagabend hatte die Schweriner Karnevalsgesellschaft Minden in ihr Quartier im Treffpunkt Nord zu etwas winterlichem Hüttenflair geladen.
Nach symbolischer Schlüsselübergabe des Gastwirtes an die Narren und die Wahl der neuen und alten Miss Karneval, Vivien der ersten, startete der Abend in ein buntes Programm: Große und kleine Funken wirbelten durch den Saal, ob klassisch als Tanzmariechen oder im modernen Showtanz. Nicht nur mit den kleinen Theaterstücken wurde das Publikum zum Lachen gebracht, sondern auch mit Parodien bekannter Partygrößen, wie Tim Toupet und der DDR-Band Juckreiz. „Bei den Ideen für unser Programm bringt sich jeder mit ein“, erklärt die Vereinsvorsitzende Brit Hagemeister. Wichtig sei vor allem, dass es Spaß mache, und das sah man den Akteuren bei ihren Auftritten deutlich an. Gut drei Stunden sagen, klatschten und lachten die Zuschauer, ob nun mit Pudelmütze, Schal und Handschuh ausgerüstet oder stilecht in Dirndl und Lederhose. Gegen Ende hielt es dann niemanden mehr auf seinem Platz.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen